Unsere Friedhöfe verändern sich

Ein Spaziergang über den Friedhof mit Bürgermeister Thomas Schäfer, Dorothea Nafz, dem Theologen Wolfgang Müller und der Sopranistin Simone Jakob

Sa 08.10., 14.30–16.00 Uhr Friedhof Hemmingen

„… wie das Leben weiter geht …“

Zusammen mit der Sopranistin Simone Jakob, Volker Braun am Klavier, sowie dem Trauerbegleiter Wolfgang Müller laden wir am Sonntag, 23. Oktober von 17:00 bis 18:00 Uhr zu einem Konzert mit Texten in die Kilianskirche nach Mundelsheim ein.

Virtueller Erinnerungsraum

farvel ist ein virtueller Ort des Abschieds, der Erinnerung und des Austauschs, in dem Trauernde einer verstorbenen Person gedenken können. Unser Raum schafft die technische Grundlage für Trauerfeier, Beerdigung, Beisetzung, Leichenschmaus, Tröster sowie Kondolenzbekundungen und löst so das Problem der ortsgebundenen Abschiednahme.

Digitales Leben nach dem Tod

„Wenn das reale Leben endet, gilt das nicht zwin­gend für die virtu­elle Exis­tenz. Das kann posi­tive und trös­tende Seiten für die Hinter­blie­benen haben – aber auch drama­ti­sche Folgen. Deshalb ist Vorsorge auch für den „digi­talen Tod“ essen­ziell …“ … mehr auf Trauer/now Quelle: https://trauer-now.de/magazin/wissen/digitales-leben-nach-dem-tod/ siehe auch: Last Hello (digitale Nachlassregelung)

In dieser Kirche ist Platz für Trauer mit all ihren Facetten

Im Frankfurter Nordend herrscht das blühende Leben. Der Stadtteil ist eine beliebte Wohngegend, mit zum Teil erhaltenen oder wiederaufgebauten Altbauten, Kindergärten, großen Hauptverkehrsachsen. Im Kontrast zu alledem befindet sich aber auch der Hauptfriedhof dort. Er ist eine stille Oase mitten in der Großstadt. Nur einen Katzensprung von diesem zentralen und auch historischen Ort der Trauer„In dieser Kirche ist Platz für Trauer mit all ihren Facetten“ weiterlesen