Brachland

 

Der Himmel fällt dir auf die Füße

du weißt was du weißt, ohne Beweise

und hinter dem Vorhang sieht’s aus

wie unter dem Teppich

und die Leute mit den weißen Westen

lachen entsetzlich dreckig

Und der Plattenteller dreht sich

wie er’s immer tat

und der Sänger singt

Arschloch bleibt Arschloch

und Wahrheit bleibt Wahrheit

Du wilderst im Brachland

deiner inneren Gärten

um einen Tag satt zu sein

jetzt hast du drei Jahre nichts zu essen

du schiebst dich hin und her

solange bis du passt

grübelst dir Gräben in dein Hirn

wo kein Mensch reinpasst

Und der Plattenteller dreht sich

wie er’s immer tat

und der Sänger singt

Sorry Mann, kenn ich schon

ist mir egal

Der Himmel fällt dir auf die Füße

und du hebst ihn wieder auf

so geht das schon seit Jahren

aber keiner von euch gibt auf

Und der Plattentellerdreht sich

wie er’s immer tat

und der Sänger singt

Danke fürs Zuhören

und ab an die Arbeit

Auf einmal merkst du Elefant

reimt sich auf elegant

 

(Text & Musik: Wolfgang Müller)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: